Vision am 02.05.2016

Von SAI MAHATMA Sabine Sophia Seraphina
Ich befand mich in einem Vergnügungspark, bei strahlendem Sonnenschein wanderte ich durch diesen Park und erfreute mich an dieser inneren Schau.

Mit meinem inneren Auge sah ich das Bild eines jungen Paares, das an einem Sommertag in einer großen Schaukel hin und her schaukelte. Die Schaukel war sehr hoch aufgehängt und schwang in weiten Bögen von links nach rechts und wieder zurück. Allein beim Zuschauen wurde mir leicht schwindelig. Meine innere Stimme sagte zu mir: „Kein Grund zur Aufregung. Sollte jemand aus der Schaukel fallen, so würde diese Person lediglich ins Wasser fallen, mehr würde nicht geschehen.“ Da erkannte ich, dass unter dieser Schaukel ein großer See angelegt war und ich  konnte beruhigt aufatmen.

Anschließend hatte ich eine Begegnung mit einer jungen Frau, die alleinerziehend für fünf Kinder verantwortlich war. Ich war erstaunt darüber, mit welcher Selbstverständlichkeit und Leichtigkeit die junge Frau diese große Aufgabe bewältigte.

Als ich weiter durch den Park wanderte, beobachtete ich bei den anderen Besuchern verschiedene menschliche Situationen, die Aufregung und Drama bedeuteten. Gleichzeitig nahm ich wahr, dass um sie herum immer ein Engel oder eine Gruppe von Engeln anwesend waren, die die Menschen/Seelen darin unterstützen, diese schwierigen Situationen zu bemeistern, ohne daran zugrunde zu gehen oder sich in Kummer und Schmerz zu verlieren.

Abschließend wurde mir bewusst, dass ich eine innere Schau hatte auf den Zustand der Menschen in der neuen Energie der neuen Zeit, in dem neuen Raum, der für sie gerade erschaffen wird:

Die Seelen haben nach wie vor die Möglichkeit, in einer menschlichen Form zu inkarnieren, um auf diese Weise Erfahrungen in einem Körper mit der Materie zu machen, die Natur zu genießen, sich mit der Materie zu beschäftigen um neue Dinge und Erfahrungen zu kreieren. Dabei werden sie unterstützt und begleitet von Engeln, die ihnen zur Seite gestellt sind, damit sie sich in diesen Erfahrungen nicht verlieren oder daran zugrunde gehen, wie es in der alten Zeit der Fall gewesen war.

Mit Hilfe dieser Engel durchschreiten die inkarnierten Seelen in der menschlichen Form eine gewisse Erfahrungswelt, um sich dann wieder daraus zu befreien und in ihren ursprünglichen Zustand zurück zu kehren, reich an Erfahrungen, die in Weisheit verwandelt werden dürfen, jedoch ohne Schmerzen, Verluste oder Beeinträchtigungen  ihres Seelenkörpers, so wie es in der alten Zeit regelmäßig geschehen ist.

Über diese Vision habe ich mich sehr gefreut, denn mit Hilfe dieser Bilder entsteht Freude, Vertrauen und Hoffnung für das Leben in der neuen Zeit. Das Paradies auf Erden wird Wirklichkeit.

Sabine  Sophia Seraphina